Zu unserem doppelten runden Geburtstag haben wir Albert Schweitzer beim Wort genommen: „Glück ist das Einzige was sicher verdoppelt, wenn man es teilt.“


Dieser wunderbare Satz von Albert Schweitzer passt im wahrsten Sinnes des Wortes zu den Zwillingsschwestern Michaela Gerold und Gabriele Scharf. Zu ihrem 70. Geburtstag haben sie ihn in die Tat umgesetzt und sich selbst und ihren Gästen eine ganz besondere Freude gemacht. Statt Geschenken wünschten sich die engagierten Schwestern Spenden für die Kinder und Jugendlichen, die in den Kinderhäusern Kerb und Rosenhof ohne ihre Eltern aufwachsen.

In Vorbereitung der Planung für ihren großen Tag besuchten die Schwestern die Kinderhäuser in Neubeuern. „Wir wurden wie Prinzessinnen empfangen“ berichtet Gabriele Scharf lachend von dem Besuch im Rosenhof, „die Mitarbeiter haben uns alles gezeigt und wir konnten einige der Kinder bei Kaffee und Kuchen kennenlernen. Wir haben für unsere Feier ein Spendenhäuschen bekommen und ein Plakat, das von den Kindern gemalt wurde. Bei der Einladung zu unserer Feier haben wir vermerkt, dass wir uns statt Geschenken Spenden für die Kinder wünschen. Alle Gäste waren davon begeistert. In unserem Alter hat man alles, da braucht man keine großen Geschenke. So hatten alle etwas davon, die Gäste haben sich gefreut, so ein sinnvolles Projekt zu unterstützen und wir haben uns gefreut, weil wir wissen, dass die Spende garantiert ankommt.“

Gefeiert wurde dann, ganz in der Nähe der Kinderdorfhäuser, am Neubeurer See. Es war ein wunderschönes, gelungenes Fest, das allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Eine tolle Idee, die gerne Nachahmer finden kann!!

Sie möchten sich auch für Kinder und Familien in Not engagieren?
Wir beraten Sie gerne: Gezielt Fördern