Ohne Musik nichts los, sagten die Line-Dancer. Ohne Kletterlandschaft nichts los, sagten die Kinder. Und da hatten sie natürlich völlig recht!

Heute mal nicht in den Saloon.

Nicht immer hat Engagement mit Geld zu tun. Die Erfurter Country-Tanzgruppe „Black Boots“ haben beispielsweise im Kinderdorf in ihrer Nachbarschaft einfach mal Hand angelegt. Und das kam so: Das Erfurter Kinderdorf hatte bereits genug Geld für einen neuen Spielplatz beisammen, aber die Montage der Kletterlandschaft hätte weitere 8.000 Euro gekostet. Dieses Geld konnte man sich dann sparen, weil die Black Boots und einige andere Helfer die Geräte ehrenamtlich aufgebaut haben. Mit den 8.000 Euro konnte das Kinderdorf weitere Projekte durchführen. Thank you, Black Boots!

Die Black Boots unterstützen die Kinder im Kinderdorf schon seit 2012. Sie helfen beim jährlichen Weihnachtsmarkt tatkräftig mit, verkaufen dort Bratwurst und Brätel sowie die Tickets für das Karussell, machen den Abwasch oder helfen auch beim Abbau. Sie trainieren wöchentlich die „Little Black Boots“- und haben auch die T-Shirts für die Aufführungen spendiert. Bei ihren eigenen Auftritten erzählen Sie den Zuschauern von ihrer Kooperation mit dem Kinderdorf – und darüber, wie viel Freude ihnen das macht. Sie bauen Klettergerüste auf, bereiten den Boden für die Mehrzweckhalle, organisieren die Stühle für den Besprechungsraum, veranstalten Spendenaktionen und Ausflüge. Das sind eine Menge Engagement, eine Menge Freude und eine Menge Hilfe!

Sie möchten sich auch für Kinder und Familien in Not engagieren?
Wir beraten Sie gerne: Gezielt Fördern